Grüne verärgert über Sloane

*Pressemitteilung der Bochumer Grünen*

Die Bochumer Grünen zeigen sich verärgert über die Äußerungen des GMD
Steven Sloane. Aus der Tagespresse mussten sie erfahren, dass die Grünen
nach Ansicht von Herrn Sloane das gesellschaftliche Engagement von
Bochumern Bürgerinnen und Bürgern nicht entscheidend würdigen.

Wolfgang Rettich, Mitglied im Vorstand der Grünen stellt richtig: „Die
Grünen in Bochum stehen dem Engagement vieler Bochumer Bürgerinnen und
Bürger zur Verwirklichung einer Spielstätte für die Bochumer Symphoniker
positiv gegenüber. Eine andere Behauptung von Herrn Sloane ist frech.
Herr Sloane lässt in seinen Äußerungen auch bewusst oder unbewusst
offen, wofür die vage in Aussicht gestellten Landeszuschüsse verwendet
werden sollen. Sollen diese Steuergelder zusätzlich für die Spielstätte
verwendet werden? Soll der Zuschuss für die Realisierung der
Außenanlagen und der Gastronomie verwendet werden, die in den
derzeitigen Planungen unterfinanziert sind? Oder für irgendwelche
Zusatzwünsche?

Als Verantwortung tragende Partei müssen wir allen gesellschaftlichen
Gruppen Rechnung tragen. Das Haushaltssicherungskonzept zwingt uns,
schmerzhafte Einschnitte in das soziale und bürgerschaftliche Netz von
Bochum vorzunehmen. Aus Sicht der Grünen ist deswegen der Eigenanteil
der Stadt Bochum für die Spielstätte nicht aufzubringen. Auch um der
zukünftigen Generation eine handlungsfähige Stadt zu hinterlassen, sehen
wir momentan keine andere Lösung.“

Ebenfalls stellen sich die Bochumer Grünen hinter den
Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Rat Wolfgang Cordes und hinter Dr.
Manfred Busch, Kämmerer der Stadt Bochum. Wolfgang Rettich dazu:
„Wolfgang Cordes und die gesamte Fraktion haben unser ganzes Vertrauen.
Die in den letzten Wochen erarbeiteten Vorschläge der Fraktion zum
Haushaltsicherungskonzept sind aus Grüner Sicht tragfähig. Wir
verteidigen die Arbeit des Kämmerers Dr. Manfred Busch gegen die Kritik
des Regierungspräsidenten Helmut Diegel, die aus unserer Sicht unhaltbar
ist. Es kann nicht richtig sein, das Herr Diegel der Stadt Bochum nach
Belieben Steine in den Weg legt.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bochum, Grüne Bochum, HSK, Kultur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s