GHG Bochum beschließt Eckpunkte

Die Grüne Hochschulgruppe Bochum beschließt Eckpunkte für die Studierendenparlamentswahlen Mitte Januar 2010.

Schwerpunkte werden die Bildungspolitik, der Bildungsstreik und die AStA-Arbeit im letzen Jahr sowie die Sanierung an der Uni. Die GHG wird sich für eine Reformierung der BA- und MA-Studiengänge einsetzen. Ebenfalls wird für die Abschaffung der Studiengebühren gestritten.

Wolfgang Rettich meint dazu: „Studiengebühren sind unsozial. Durch die Gebühren werden Gelder von unten nach oben umverteilt. Die Hochschulen müssen durch Steuergelder finanziert werden. Z.B. durch die Umwidmung des Solidaritätszuschlag zu einem Bildungszuschlag. Dies würde die Umverteilung richtig steuern.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter GHG Bochum, Hochschulpolitik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s